Rezension Der 15-Minuten-Body-Coach

Keine Kommentare:
Erscheinungsdatum: 19. September 2016
Verlag: Goldmann
256 Seiten
14,99€

Mehr essen, weniger Sport und trotzdem abnehmen – wer möchte das nicht? In seinem ersten Buch »Der 15-Minuten-Body-Coach« verrät Instagram-Star Joe Wicks, alias "The Body Coach", wie das geht: Er stellt 100 Rezepte für leckere, nahrhafte und schnell zubereitete Mahlzeiten vor und präsentiert spezielle Workouts auf Basis von High Intensity Intervall Training (HIIT). Durch diese Kombination von richtiger Ernährung und passendem Sportprogramm wird die Fettverbrennung angekurbelt und die Pfunde purzeln. 

Mehr essen, weniger Sport und trotzdem abnehmen? Klingt das nicht verlockend? 
Ich bin niemand, der wirklich gerne viel Sport treibt, aber ich würde gerne einige Kilos verlieren, daher wollte ich mir das Konzept von Joe Wicks unbedingt näher anschauen.

Joe Wicks ist Personal Trainer und begann seine Karriere auf Instagram. Unter dem Hashtag #leanin15 oder seinem Account "thebodycoach" findet man so einiges.
Sein Buch solle also aus der Praxis für die Praxis sein. 

Anfänglich stellt Wicks seinen 15-Minuten-Plan auf 12 Seiten vor. Auch für Laien leicht verständlich geht er dabei auf die Grundsätze einer gesunden Ernährung ein und gibt im anschießenden Kapitel Tipps zur Organisation. 
Der Rezeptteil untergliedert sich in 
Rezepte mit weniger Kohlenhydraten
Post-Workout-Rezepte mit mehr Kohlenhydraten
Snacks und Süßes.

Die Zutaten sind eigentlich durchwegs leicht zu bekommen, wenn man einen größeren Supermarkt in der Nähe hat, das ist für mich ein Hauptkriterium. Zu exotische Rezepte schrecken mich ab, ich will es einfach haben.
Die Zeitangabe "15 Minuten" ist mutig angegeben. Ich würde mich als durchschnittlich gute Köchin bezeichnet, aber in 15 Minuten wurde ich so gut wie nie fertig. Anfänger dürften da noch mehr Zeit benötigen. Dies ist aber keinen Punktabzug wert.

Anders sieht es mit dem Sportteil aus, der den Rezepten folgt. Viel zu kurz und ungenau, für Anfänger meiner Meinung nach nicht geeignet, weil gar nicht auf falsche und damit gefährliche Ausführungsmöglichkeiten der Übungen eingegangen wird.

Hier empfehle ich unbedingt den Youtube-Kanal von Joe Wicks, wenn euch das Konzept interessiert:

Hier ein Video zum Reinschnuppern:

Trotz des vernachlässigbaren Sportteils im Buch ist "Der 15-Minuten-Body-Coach" von Joe Wicks ein empfehlenswertes Konzept.

Suppen für Syrien - ein Charity-Projekt

Kommentare:
Die Idee für dieses wunderbare Projekt/Buch kommt von der Food-Journalistin, Fotografin, Kochbuchautorin und Fernsehmoderatorin Barbara Abdeni Massaad.
Ganz in der Nähe der Wohnung von Barbara Massaad in Beirut ist ein Flüchtlingscamp, in dem über eine halbe Million syrische Flüchtlinge leben. Sie engagierte sich dort im Winter 2014/15 regelmäßig und kochte für 50 Familien Essen. Dies reicht ihr aber nicht mehr und Massaad wollte mehr tun.
Dank ihrer Kontakte bat sie international bekannte Köche um je eines ihrer Suppenrezepte. Daraus stellte sie das erste Kochbuch "Soup for Syria" zusammen.

Das Besondere an dieser Aktion:
Die Gewinne aus dem Verkauf des Buches gehen zu 100 Prozent an die Flüchtlingshilfe-Organisation »Schams e. V.«, die vor Ort Projekte zugunsten syrischer Kinder initiiert und langfristig betreut.

Für die deutsche Ausgabe, die ab morgen, 21. März 2017 im Buchhandel für 34€ erhältlich ist, kamen einige Rezepte deutscher Spitzenköche hinzu.



Auf Seite des Dumont-Verlages findet sich eine Leseprobe.

Hier sind noch interessante Links, wer sich noch weiter über dieses klasse Projekt informieren will:
Beitrag im WDR
Facebook-Seite
Slowfood

Ich finde das absolut unterstützenswert und werde gleich morgen bei meinem örtlichen Buchhändler (!) vorbeischauen.

#suppenfürsyrien #soupforsyria

Rezension Ein Jahr am Gardasee

Keine Kommentare:
Erscheinungsdatum: 20. Februar 2017
Verlag: Herder
192 Seiten
14,99

Endlich will sie ihn verwirklichen, den langgehegten Traum, nach Italien an den Gardasee zu ziehen. Und als das Schild „Rovereto sud – Lago di Garda nord“ an ihr vorüberfliegt, ist die Sonne da. Kein Schnee mehr neben der Fahrbahn. Die grauen, schweren Wolken sind ebenso verschwunden wie der dichte Nebel, der den verschneiten Grenzübergang fast vollständig einhüllte. Ein Jahr am Gardasee beginnt, in dem Julia Lorenzer als Barista schuftet, mit Reisegruppen das Umland erkundet, den FC Bayern beim Training beobachtet und vom Fest der Santa Lucia verzückt wird. Endlich will sie ihn verwirklichen, den langgehegten Traum, nach Italien an den Gardasee zu ziehen. Und als das Schild »Rovereto sud – Lago di Garda nord« an ihr vorüberfliegt, ist die Sonne da. Kein Schnee mehr neben der Fahrbahn. Die grauen, schweren Wolken sind ebenso verschwunden wie der dichte Nebel, der den verschneiten Grenzübergang fast vollständig einhüllte.
Ein Jahr am Gardasee beginnt, in dem Julia Lorenzer als Barista schuftet, mit Reisegruppen das Umland erkundet, den FC Bayern beim Training beobachtet und vom Fest der Santa Lucia verzückt wird.
Das Gerücht stimmt – der Gardasee ist ein Paradies.


"Der Gardasee ist nicht Italien" (S. 185)
Julia Lorenzer hat ein wunderbares kleines Buch über ein wunderbares kleines Stück Italien geschrieben, das muss ich gleich vorweg nehmen. Auf den obligatorischen 192 Seiten nimmt sie einen mit in ihr Leben, in ihre Unternehmungen, zu ihren neugewonnenen Freunden und Bekanntschaften - manchmal dachte ich fast, ich lese einen Roman und keinen Bericht. So lebendig, spannend und humorvoll schreibt Frau Lorenzer.
Man erfährt viel über die Gegend rum um den Lago di Garda, man erfährt einiges Geschichtliches und vieles über die Lebensweise der Menschen, die dort leben.

Für Fans der "Ein Jahr in..."-Reihe ist "Ein Jahr am Gardasee" ein absolutes Muss und für alle anderen auch - ich habe es geliebt.

Ach ja, natürlich ist der Gardasee Italien. Nicht typisch für ganz Italien, aber eben trotzdem Italien.
Und am liebsten würde ich Julia Lorenzer das nachmachen, was sie am Ende ihres Jahres am Gardasee tut. Beneidenswert.

5 Sterne

Rezension Der 5-Minuten-Killer

Keine Kommentare:

Erscheinungsdatum: 14. April 2015
Verlag: Heyne
608 Seiten
9,99€

Er gibt dir fünf Minuten - mit dem Menschen, den du am meisten hasst
Für jeden Detective ist es ein Albtraum: Die Begegnung mit den Angehörigen von Mordopfern, die tief erschüttert nur noch einen Wunsch haben. Fünf Minuten alleine mit dem Täter, fünf Minuten, um sich zu rächen. Der Polizist Theo Tate kann ein Lied davon singen, denn seine Heimatstadt Christchurch ist in den letzten Jahren von mehreren brutalen Verbrechensserien heimgesucht worden. Und jetzt ist es wieder soweit. Ein perfider Mörder terrorisiert die Stadt. Er wird bekannt als der Fünf-Minuten-Killer, denn er gibt den Hinterbliebenen von Gewaltopfern eben jene fünf Minuten der Rache: Ob sie wollen oder nicht ....



Liest sich denn die Inhaltsangabe nicht wahnsinnig spannend? Fünf Minuten alleine mit dem Täter, der dir das Liebste genommen hat? Da setzte bei mir sofort ein Kopfkino ein, das es in sich hatte.

Leider muss ich sagen, dass mich der Thriller dann überhaupt nicht übezeugen konnte. Ich habe immer wieder aufgehört zu lesen und immer wieder begonnen, aber er hat mich einfach nicht gepackt.

Wer mich "kennt", der weiß, dass ich sehr viele Thriller lese, dass mir dei meisten Bücher, die ich mir aussuche, auch Gott sei Dank überzeugen - ich scheine da ein glückliches Händchen zu haben - aber bei dieser Auswahl war es leider ein Griff ins ...

Das Foto ist für mich eine scherzhafte Reise in die Vergangenheit. Mein Katerchen, der hier als Model herhalten musste, ist 3 Monate nach der Aufnahme gestorben. Mein lieber Charly.

Meine Topps und Flopps 2016, Ausblick

Keine Kommentare:
Nachdem ich selbst es so interessant finde, welche Bücher bei anderen sehr gut oder sehr schlecht in einem Jahr wegkamen, möchte ich heuer auch zum ersten Mal meine besten und schlechtesten Bücher vorstellen, die ich 2016 gelesen und gehört habe.

Buchvorstellung Das große Kochbuch für den Thermomix

Keine Kommentare:
Erscheinungsdatum: 12. Dezember 2016
Verlag: südwest
192 Seiten
19,99€

Jede Menge frische Ideen, praktisches Food-Wissen und durchdachte Anleitungen für den Thermomix TM31 und den TM5: Mit über 100 Rezepten von leckeren Häppchen, Salaten und Suppen über Fleisch-, Fisch- und vegetarische Gerichte bis hin zu Aufstrichen, Kuchen und Süßem zur Nachspeise werden mit diesem Allround-Kochbuch alle Wünsche der Thermomix-Fans erfüllt. Zahlreiche Rezept- und Kombinationsvarianten laden zum Immer-wieder-Nachkochen ein. Dazu gibt’s nützliche Tipps und Step-by-Step-Fotos zum schnellen, unkomplizierten und abwechslungsreichen Kochen mit der trendigen Küchenmaschine. Einfach lecker thermomixen!

Dieses Buch hat mich endlich wieder aus meiner Thermomix-Koch-Flaute befreit. Einzig zum Käse schreddern und für Kürbissuppe wurde mein armer Thermi noch benutzt, und das ist wirklich nicht ok.
Dank Daniela und Tobias Gronau hat er wieder seine verdiente Aufmerksamkeit bekommen.

Man bekommt hier über 100 alltagstaugliche Rezepte, die wirklich leicht nachzukochen sind und gelingen. Meine persönlichen Favoriten sind die Spinattaschen und das Hähnchencurry mit Reis. Unbedingt nachkochen!!!

Neben den üblichen Kategorien wie Salate, Suppen, Fleisch, Fisch und Aufstriche finden sich auch zwei Kategorien mit vegetarischen und veganen Gerichten. Hier möchte ich jedem den indischen Linsen-Dal ans Herz legen.

Geeignet sind die Rezepte sowohl für den neuen TM5 als auch das Vorgängermodell TM31.