Rezension Hagerstown

Keine Kommentare:



Erscheinungsdatum:10. April 2017
Verlag: HarperCollins
352 Seiten
14€

Ein Virus löscht eine ganze Stadt aus -  doch deine Regierung erzählt dir nicht die Wahrheit …

Rezension Die Überlebende

Keine Kommentare:

Erscheinungsdatum: 21.Juli 2017
Verlag: Rowohlt
544 Seiten
9,99€

472 Tage lang lernte sie, wie viel ein Mensch ertragen kann:
Flora Dane, College-Studentin, am hellichten Tag gekidnappt. Wie durch ein Wunder überlebte sie. Und entkam ihrem Peiniger. Sieben Jahre ist das nun her - doch vergessen kann Flora nicht. Die Wände ihres Zimmers sind voller Fotos: Mädchen, die weniger Glück hatten als sie. Mädchen, die jetzt tot sind. Flora schwört, sie niemals im Stich zu lassen.
Und dann ist wieder eine junge Frau verschwunden. Kurz darauf wird Detective D.D. Warren an den Tatort eines grausigen Verbrechens gerufen: Ein Mann - verbrannt. Eine junge Frau - nackt und gefesselt. Flora Dane. 


Erzählt wird dieser Thriller auf zwei Zeitebenen. Auf der einen befinden wir uns in der Gegenwart, in der D.D. Warren versucht Licht ins Dunkel zu bringen. Sie muss den Fall eines verschwundenen Mädchens aufklären und dann ist man auch nicht wirklich sicher, was eigentlich mit Flora Danes ist. Ist sie wirklich nur ein Opfer?
Diese Ebene war für mich sehr zäh und nur mittelmäßig spannend zu lesen. Einzig die Einschübe aus der Vergangenheit, in denen von Floras Gefangenschaft berichtet wird, haben mich am Lesen gehalten.

Alles in allem ist "Die Überlebende" ein solider Thriller, den man lesen kann. Kein Pageturner, aber spannende Sequenzen sind durchaus vorhanden.

Obwohl dieser Roman der sechste (oder achte?) Band einer Reihe ist, kann man ihn gut lesen, ohne die anderen Bücher gelesen zu haben.

Verschenke von Joe Wicks "Der 15 Minuten Body Couch"

Keine Kommentare:
Ich möchte einfach mal wieder meinen Blog ein bisschen bewerben und darum möchte ich das Buch von Joe Wicks an denjenigen verschenken, der mir auf Instagram folgt UND hier auf dem Blog irgendeinen Beitrag von mir kommentiert.
Falls es mehrere Leute sein sollten, dann wird meine entzückende Tochter Losfee spielen und die beschenkende Person auslosen.




Die Teilnahmeregeln sehen folgendermaße aus:
Um teilzunehmen musst du 18 Jahre sein und deinen Wohnsitz in Deutschland haben.
Der Teilnahme-Zeitraum beginnt am Montag, 31.Juli 2017 um 0:01 Uhr und endet am Sonntag, 6. August 2017 um 23:59 Uhr.
Du musst mir auf Instagram folgen UND hier auf meinem Blog einen Beitrag deiner Wahl kommentieren.
Für eine weitere Chance kannst du bei Instagram auf deiner Seite auf diese Aktion hinweisen und mich dabei verlinken.
Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen.
Ich verschicke das Buch auf meine Kosten als Büchersendung und übernehme natürlich keine Gewähr für die Zuverlässigkeit der deutschen Post, gegen Aufpreis verschicke ich das Buch gerne versichert.
Die Bekanntgabe des Gewinners erfolgt auf meinem Blog und Instagram.
Die Adresse des Gewinners verwende ich ausschließlich zum Versenden des Buches.

Rezension Istanbul - Die Kultrezepte

Keine Kommentare:


Erscheinungsdatum:
Verlag: Christian
272 Seiten
29,99€

Genuss am Bosporus


Türkisch kochen ist die Kunst, den Gaumen auf Reisen zu schicken. In Istanbul finden Aromen aus Persien, Arabien, dem Mittelmeerraum und osmanische Traditionen auf den Teller. Zu jeder Tages- und Nachtzeit lässt sich am Bosporus der Schmelztiegel der Kulturen erkosten. Dieses Kochbuch bringt bei einer Reise durch Istanbul vom Frühstück bis zum Mitternachtssnack, von Mezze bis Baklava, die türkische Küche auf den Punkt.
 Schon lange war ich auf der Suche nach einem ansprechenden Kochbuch über die türkische Küche und habe nie eines gefunden, das mich so wirklich überzeugt hat. Entweder waren die Rezepte nicht nach meinem Geschmack oder die Fotos nicht ansprechend genug (und das ist für mich bei einem Kochbuch SO wichtig!) 
Doch dann bin ich in der Buchhandlung über "ISTANBUL - Die Kultrezepte" gestolpert und war auf den ersten Blick sehr angetan. Und bin es nach dem zweiten, dritten und vierten Blick immer noch.
Das Besondere ist, dass nicht nur Rezepte enthalten sind, sondern dass man zu jedem Kapitel einen anderen Stadtteil Istanbuls kennen lernt.
Im 1. Kapitel "Im Kahvalti Salonu" - Das Frühstück" wird Fatih, das alte Istanbul vorgestellt, im 2. Kapitel "Speisen im Meyhane - Mezze und Fisch" geht es von Karaköy nach Cukurcuma.
Lokanta Köfteci, Kebabci - Suppen, Fleisch und Reis entführen einen an das asiatische Ufer, im Kapitel "Streetfood" lernen wir die Gegend rund um den Taksim-Platz näher kennen.
Aufgelockert und illustriert ist alles mit stimmungsvollen Farbfotos.

Die Rezepte sind gut verständlich beschrieben und leicht nachzukochen. Geschmacklich, war das, was ich bisher ausprobiert habe, wirklich lecker.

Ein tolles Kochbuch für alle Fans der türkischen Küche. Und auch alle anderen sollten einen Blick riskieren.

Rezension Gibt es ein Leben nach dem Tod?

Keine Kommentare:


Erscheinungsdatum: 26. Juni 2017
Verlag: Kösel
144 Seiten
18 €

Kleine Kinder, große Fragen

Junge Familien sind oftmals auf der Suche nach Beratung und theologisch fundierten Überlegungen zu existentiellen Fragen rund um das Thema Tod und Trauer, denen niemand ausweichen kann.

Das Buch greift die Fragen in einer einfachen und klaren Sprache auf. Kinder können sich so allein oder zusammen mit ihren Eltern auf Spurensuche begeben. Auf diese Weise ist es nicht nur ein interessantes Buch für Kinder, sondern auch ein kluger Ratgeber für Eltern und alle, die mit Kindern leben und arbeiten und auf der Suche nach Antworten auf deren verzwickte Fragen sind.


Der Opa meiner Kinder, mein Papa ist gestorben. So kamen natürlich Fragen auf, das Thema "Tod und Sterben" wird in unserer Gesellschaft leider immer noch sehr ignoriert und ausgeblendet. In den Gesprächen mit meinen Kindern wurde mir schnell bewusst, dass auch ich selbst mehr Fragen als Antworten hatte. Und dann bin ich über dieses Buch gestolpert.
Sowohl Theologen als auch Psychologen und Mediziner geben auf kindgerechte Weise Antworten auf die verschiedenste Fragen, seien es welche, die das Diesseits betreffen (Was passiert bei einer Beerdigung, Tut sterben weh?, Warum weinen wir, wenn jemand stirbt?, ...) als auch welche, die das "Danach" versuchen zu erklären (Wenn der Körper tot ist, fliegt dann seine Seele in den Himmel?, Gibt es eine Hölle?, ...)

Ich selbst habe am meisten in dem Buch gelesen, einige zusammen mit meinen Kindern besprochen und manches haben sie auch alleine gelesen.

Leider ist der Anlass ein so trauriger, aber ich kann "Gibt es ein Leben nach dem Tod? - Kinder fragen - Forscherinnen und Forscher antworten" unbedingt empfehlen. Nicht nur für die Kinder, auch für einen selbst.


Nachfolgendes Zitat hat mich besonders berührt, daher möchte ich es unbedingt teilen:

"Wenn Gott Menschen und Tiere aus Liebe geschaffen hat, dann kann er nicht den einen seinen Himmel öffnen, den Ort, wo alles gut ist, und ihn den anderen verschließen." (S.129)
 

Rezension Der Bikini-Body 28 Tage Ernährungs- und Lifestyle-Guide

Keine Kommentare:



Erscheinungsdatum: 23. März 2017
Verlag: Fischer
400 Seiten
24,99€

Das erste Buch der Fitness-Ikone Kayla Itsines!
Die angesagteste Fitnesstrainerin der Welt, Kayla Itsines, hat ein exklusives 28-tägiges Ernährungsprogramm entwickelt, in dem sie uns ihre Superfood-Geheimnisse verrät. Nutze ihre gesunden Rezepte und die fundierten Ernährungstipps und -tricks, um deine Ziele zu erreichen!

Rezension Mord ist nicht das letzte Wort Flavia 8

Keine Kommentare:

Erscheinungsdatum: 25. April 2017
Verlag: Penhaligon
352 Seiten
19,99€

Endlich kehrt Flavia vom Internat in Kanada zurück nach Buckshaw, nur um dort zu erfahren, dass ihr Vater im Krankenhaus liegt und keinen Besuch empfangen darf. Um ihren boshaften Schwestern zu entkommen, schwingt Flavia sich auf ihr Fahrrad: Sie soll für die Frau des Pfarrers eine Nachricht an den abgeschieden lebenden Holzbildhauer Mr. Sambridge überbringen. Doch niemand öffnet. Neugierig betritt Flavia die Hütte und ist überrascht, einen Stapel Kinderbücher im Zuhause des ruppigen Junggesellen zu entdecken. Und noch ein unerwarteter Fund steht Flavia bevor – denn an der Schlafzimmertür hängt, kopfüber gekreuzigt, der tote Mr. Sambridge...

Nachdem mir der letzte Band nicht so gut gefallen hat und nun auch noch die Covergestaltung verändert/verschlechtert wurde (liebe Verlagsleute, WAS bitte habt ihr euch nur dabei gedacht???) war ich schon sehr gespannt auf Alan Bradleys neuesten Streich.
Und Gott sei Dank war das wieder eine Flavia-Geschichte der alten Art im besten Sinn.
Liebevoll und sympathisch gezeichnete Charaktere, ein flüssig zu lesender Schreibstil mit viel Sprachwitz und englischem Humor und eine spannende Geschichte mit einer wunderbaren Flavia de Luce.

Wer die Reihe noch nicht gelesen hat, sollte unbedingt damit anfangen, denn sie macht wirklich Spaß.

Hier ein Überblick der Reihe bisher:

1. Mord im Gurkenbeet (The Sweetness at the Bottom of the Pie, 2009)
2. Mord ist kein Kinderspiel (The Weed that strings the Hangman's Bag, 2010)
3. Halunken, Tod und Teufel (A Red Herring Without Mustard, 2011)
4. Vorhang auf für eine Leiche (I am Half-Sick of Shadows, 2011)
5. Schlussakkord für einen Mord (Speaking from among the Bones, 2013)
6. Tote Vögel singen nicht (The Dead in Their Vaulted Arches, 2014)
7. Eine Leiche wirbelt Staub auf (As Chimney Sweepers Come to Dust, 2015)
8. Mord ist nicht das letzte Wort (Thrice the Brinded Cat Hath Mew'd, 2016)

Der 9. Band auf englisch ist bei Amazon gelistet mit Erscheinungsdatum 8. Februar 2018 und dem Titel "The Grave's a Fine and Private Place"