Rezension Gotteslüge

Erscheinungsdatum: 16. März 2015
Verlag: Blanvalet
416 Seiten
9,99 €

Der zweite explosive Fall für Faris Iskander
Was anfangs wie eine Geiselnahme aussieht, entpuppt sich für Faris Iskander als ein Fall mit ungeahnt persönlicher Dimension: Ein mit einem Sprengstoffgürtel bewaffneter Mann überbringt Faris eine Botschaft. Sie lautet: »Das nächste Mal wirst du auf den Auslöser drücken.« Faris kann sein eigenes Leben retten, als die Bombe explodiert. Doch er ahnt, dass ein alter Feind einen teuflischen Plan für ihn ersonnen hat. Und der schreckt weder vor Entführung zurück noch vor kaltblütigem Mord. Denn schließlich will er Zeuge werden, wie Faris selbst zum Attentäter wird.

Endlich ist er erschienen, der zweite Band um den Ermittler Faris Iskander und ich wurde in meinen Erwartungen nicht enttäuscht. Wieder ist es Kathrin Lange gelungen, einen überaus spannenden, dichten und schnellen Thriller zu schreiben.
Auf zwei Ebenen wird die Geschichte erzählt, zum einen ist man bei Faris Iskander und seine Team, zum anderen liest man die Ebene des "Anderen".Man erfährt als Leser lange nicht, was die eigentliche Intention des "Täters" ist, ganz langsam nur ergeben die beiden Erzählstränge ein passendes Bild.
Ich hatte ziemlich bald einen vagen Verdacht, was den Täter betrifft, verwarf den Gedanken allerdings bald wieder, weil ich einfach keinen "echten" Grund für das Verbrechen sah...
Ob ich doch Recht hatte oder nicht, werde ich allerdings nicht verraten.

Alle Fragen werden in diesem Buch nicht gelöst, ich warte darauf im dritten Band, der hoffentlich nicht allzu lange auf sich warten lässt.

Fazit:
Kathin Lange ist eine tolle Fortsetzung von "40 Stunden" gelungen. Einen Stern möchte ich trotzdem abziehen, weil mir persönlich einfach die Momente gefehlt haben, in denen ich mit offenem Mund und vor Erstaunen großen Augen vor dem Buch gesessen bin.
Dennoch möchte ich das Buch jedem empfehlen, der gerne Thriller liest und vor allem denen, die auch den ersten Band schon gelesen haben.

4 Sterne


1 Kommentar:

  1. Ich muss erst den ersten Band lesen, der bei mir im SuB regal steht...dann geht es auch an "Gotteslüge" =)
    LG Martina

    AntwortenLöschen