Rezension Clean Eating

Erscheinungsdatum: 25. Januar 2016
Verlag: südwest
304 Seiten
19,99€

Eat Clean, Feel Great! Unter Hollywoodstars wie Cameron Diaz, Gwyneth Paltrow, Orlando Bloom und Josh Radnor ist es schon lange kein Geheimnis mehr: Das Clean Eating nach Dr. Alejandro Junger ist ein Jungbrunnen für Körper und Geist
, es versorgt den Organismus ebenso wie die Seele mit allen lebenswichtigen Nährstoffen, es reinigt den Darm und heilt gleichsam von innen heraus. Kurz gesagt: Clean Eating macht strahlend schön und auf genussvolle Art fit und gesund. Denn das Beste ist: Clean Eating hat nichts mit Verzicht zu tun – Dr. Jungers Rezepte sind neben clean auch superlecker!

Schon lange beschäftige ich mich mit gesunder Ernährung, Nachhaltigkeit, Gesundbleiben, etcpp. Daher wurde ich auch auf "Clean Eating" von Dr. Alejandro Junger aufmerksam und neugierig.
Die ersten 36 Seiten beschäftigen sich mit dem theoretischen Teil. Interessant und informativ bekommt man einen Überblick über dieses Ernährungskonzept vermittelt, welche Lebensmittel zu diesem Konzept gehören, welche unentbehrlichen Grundzutaten und welche speziellen Zubereitungstechniken es gibt.

Der Kernpunkt ist der anschließende Rezeptteil. Natürlich habe ich noch lange nicht alle Rezept nachgekocht und ausprobiert. Für mich ist bei Kochbüchern neben dem Geschmack der Rezepte sehr wichtig, dass die Zutaten nicht zu exotisch und leicht zu beschaffen sind. Hier konnte mich "Clean Eating" voll überzeugen. Dazu noch leicht verständliche Anweisungen, was will man mehr?

Unterteilt sind die Rezepte folgendmaßen:
 - Frühstücksideen
- Salate, Saucen, Dips & Dressings
- Beilagen, Vorspeisen & Snacks
- Fisch
- Geflügel
- Lamm, Rind & Wild
- Gemüse
- Brühen, Suppen & Eintöpfe
- Drinks, Elixiere, Shakes & Tonics
- Desserts

Sehr hilfreich empfand ich  die Kennzeichnung der Rezepte mit "Reinigung", "Darm", "Veggie" und "Vegan". So konnte ich mir einen schnellen, groben Überblick verschaffen, was ich mir Gutes tun möchte.

Im Anhang finden sich noch drei Clean-Eating-Kuren, die man durchführen kann, wenn seinen Körper richtiggehend reinigen will.

Eine nette Zugabe sind die Verweise auf die Lieblingsrezepte einiger Stars wie zB. Orlando Bloom, Donna Karan, Gwyneth Paltrow oder Cameron Diaz.

Da dieses Kochbuch mich wirklich umfänglich überzeugen konnte, kann ich nichts anderes als
5 Sterne
dafür vergeben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen