Bücher für den Gabentisch #1


Ich möchte euch hier einige Bücher vorstellen, die ICH entweder selber verschenken oder mir selbst wünschen würde (wenn ich sie nicht schon hätte). Ein klein wenig abseits vom Mainstream, zu Unrecht nicht so bekannt wie "gehypte" Bücher und vielleicht gerade deshalb umso lesenswerter.

Das erste Buch ist ein wunderbarer Roman, den ich selbst noch gar nicht ganz fertig gelesen habe, den ich aber trotzdem schon unbedingt empfehlen muss. Es handelt sich um "Die Launenhaftigkeit der Liebe" von Hannah Rothschild, erschienen im DVA Verlag.


»Ein fesselnder Kunstkrimi ... über das bizarre Leben der Superreichen, die Welt der alten Meister und eine berührende Liebesgeschichte. Ein Muss auch für ›Distelfink‹-Fans.«
stern (13.10.2016) 

Die Autorin hat einen außergewöhnlich zauberhaften, leichten Schreibstil, der eine unwahrscheinliche Atmosphäre schafft. So etwas habe ich schon lange nicht mehr gelesen.
Ganz klischeemäßig habe ich einen Großteil der Lektüre mit einer Tasse Tee eingekuschelt auf der Couch verbracht, leise Pianomusik im Hintergrund und habe einfach nur genossen. So wunderbar!
Außerdem (und darauf lege ich normalerweise ja überhaupt keinen Augenmerk) macht sich dieses Buch wirklich ausgesprochen perfekt auf dem Gabentisch mit seinem eleganten, in Gold gehaltenen Cover.


Morgen geht es weiter mit dem nächsten Buch für den Gabentisch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen